ARBÖ Bezirksorganisation St. Pölten

 

10.3.2019 -  Österreich Cup Junioren 1 . Runde

 

 

 

Dieses Wochenenden fand in Hohenems (Vorarlberg) der Ö – Cup der Junioren statt. Am Start eine Spielgemeinschaft zwischen Schwechat und St.Pölten . Vom SV Schwechat Dominik Wondra und aus St.Pölten Matthias Härtinger beide erst 14 Jahre jung . Die Klasse Junioren geht bis 18 Jahre , die zwei bilden seit einem knappen Monat eine SG und haben auch erst ein Training und ein Turnier miteinander zu verzeichnen . 5 Teams kämpfen um die Teilnahme beim Europacup der Junioren .Noch erreichten die beiden Ihr Ziel nicht und erreichten auch nur den letzten Platz . Drei von vier Spielen verloren sie mit nur 2 Toren Unterschied , das letzte Spiel dann mit einer 7 : 3 Niederlage . Aber laut Trainer Gerhard Schlachtner haben die beiden noch viel Potenzial und müssen bis zur Meisterschaft Anfang Mai noch hart trainieren , wo eine vordere Platzierung erwartet wird.

Endstand nach der 1 Runde :

Dornbirn 1           12 Pkt. 22/9 Tore

Dornbirn 2             7         9/11

Höchst 1               6        14/12

Höchst 2               4        13/15

SG SVS / St.Pöl.     0         8/19

 

 

 

25.2.2019 - Betreff: Ö Cup Finale 2019 Elite

 

Am Samstag, den 23. Februar 2019 fand in der Rheinauhalle in Höchst das Ö-Cup Finale der Klasse Elite statt. Der Arbö Askö semket St.Pölten war dabei mit 3 Mannschaften vertreten. St.Pölten 1 mit Manuel und  Michael Schlachtner, St.Pölten 2 mit Daniel und Alexander Weiss und St.Pölten 3 mit Christopher Thier und Maxi Bugl.

Leider lief es an diesem Wochenende nicht nach Wunsch für die St.Pöltner Radballer. Gespielt wurde das Turnier im Weltcup Modus. 10 Mannschaften spielten in 2 5er Gruppen um die Qualifikation für die Halbfinale und Finale bzw. die Platzierungsspiele.

 

In Gruppe 1 wurde das Team St.Pölten 2 gelost. Die beiden jungen St.Pöltner starteten jedoch denkbar schlecht mit einer 1 : 8 Niederlage ins erste Spiel gegen die SG Sulz/Dornnbirn 2. Die beiden „Wahl-St.Pöltner“ kamen danach zwar ein bisschen besser in Fahrt, verloren jedoch auch ihre anderen 3 Gruppenspiele. In den Spielen gegen Lustenau (3 : 5) und Dornbirn 1 (3 : 6) wäre durchaus mehr möglich gewesen. Im Spiele gegen den amtierenden Weltmeister aus Höchst 1 (Schnetzer/Bröll) war jedoch wie erwartet mit einem 1 : 15 nichts zu holen.

 

In Gruppe 2 spielten St.Pölten 1 und 3 ihr erstes Gruppenspiel gleich zu Beginn gegeneinander. Die 1er Mannschaft konnte sich zwar klar mit 10 : 3 gegen die Vereinskollegen durchsetzen, mussten jedoch noch kurz vor der Halbzeit nach einer Verletzungspause um ihren Torwart Manuel Schlachtner bangen. Der Radballer des Arbö Askö semket St.Pölten zog sich Anfang Jänner einen Bändereinriss im linken Knöchel zu und verspürte nach einem vermeintlich harmlosen Zweikampf einen stechenden Schmerz an der gleichen Stelle. Er biss jedoch die Zähne zusammen und spielte das Turnier mit Schmerzen zu Ende. In den beiden folgenden wichtigen Spielen für St.Pölten 1 mussten jedoch eine bittere 2 : 3 Niederlage gegen Dornbirn 2 und ein um nichts weniger bitteres 6 : 6 Unentschieden gegen Dornbirn 3 hingenommen werden. In beiden Spielen waren zahlreiche Chancen vorhanden, die aber nicht in einen Sieg umgewandelt werden konnten. Im letzten Spiel gegen die amtierenden U23 Europameister SG Sulz/Dornbirn 1 setzte es eine klare 1 : 9 Niederlage. Dabei fiel das letzte Tor, abgefälscht von Michael und unhaltbar für Manuel in der allerletzten Sekunden des Spiels, was zur Folge hatte, dass St.Pölten 1 und Dornbirn 3 (Anm. 6 : 6) bei Punktgleichheit nun auch die selbe Tordifferenz erreicht wurde und ein entscheidendes „4 Meter Schießen“ um den 3. Gruppenplatz hermusste. Dies verloren die St.Pöltner knapp mit 0 : 1 und mussten sich mit dem 4. Gruppenplatz abfinden. Somit wurde das Tagesziel ganz klar verpasst und die Enttäusch war riesengroß.

Für die 3er Mannschaft des Arbö Askö semket St.Pölten lief es leider kein bisschen besser. Alle 4 Gruppenspiele gingen leider verloren. Nach der internen Partie gegebn die Club Kollegen (Anm. 3 : 10), endeten die Spiele gegen SG Sulz/Dornbirn mit 0 : 12, gegen Dornbirn 3 mit 2 : 6 und im letzten Spiel gegen Dornbirn 2 mit 0 : 7.

 

In den Platzierungsspielen mussten sich somit St.Pölten 2 und 3 den 9. oder 10. Rang ausmachen. Das interne Duell ging hier an die 2er Mannschaft (6 : 4). St.Pölten 1 erreichte im Spiel um Platz 7 einen klaren 9 : 5 Erfolg gegen die SG Sulz/Dornbirn 2 und beendete das Tunrier klar hinter ihren Erwartungen.

 

Der Turniersieg ging auch heuer wieder wie erwartet an die amtierenden Weltmeister aus Höchst 1. Der zweite und dritte Rang und somit die Teilnahme an der Weltcup Serie 2019 ging an die SG Sulz/Dornbirn sowie RV Dornbirn 1.

 

Fazit dieses Turniers. Die Fahrt ins Ländle war in sportlicher Hinsicht leider keiner Reise Wert!!! Nun liegt der Fokus ganz klar bei den am 4. Mai 2019 beginnenden österreichischen Meisterschaften, wo die beiden St.Pöltner Manuel und Michael Schlachtner, ihren Platz in der 1. Liga unbedingt halten wollen!

 

Endstand :

  1. Höchst 1 (Schnetzer/Bröll)
  2. SG Sulz/Dornbirn 1 (Bachmann/Feuerstein)
  3. RV Dornbirn 1 (Fontain/Köck)
  4. RV Dornbirn 2 (S. Buchhäusl/Rutkowski)
  5. Lustenau (Maccani/König)
  6. RV Dornbirn 3 (Arnoldi/Schwendinger)
  7. ARBÖ ASKÖ semket St.Pölten 1 (Manuel und Michael Schlachtner)
  8. SG Sulz/Dornbirn 2 (B. Buchhäusl/Hron)
  9. ARBÖ ASKÖ semket St.Pölten 2 (Daniel und Alexander Weiss)
  10. ARBÖ ASKÖ semket St.Pölten 3 (Christopher Thier / Maxi Bugl)

 

11.12.2018 -  Arbö Cup Klasse Schüler Endstand

 

Dieses Wochenende fand die letzte Runde des Arbö Cup`s Klasse Schüler statt .

Für St.Pölten diesmal das neue Schülerteam Clemens u. Christof Riesenberger  (10 und 13 Jahre alt) am Start.

Die beiden spielen ein knappes Jahr in diesem Verein und konnten sich in der letzten Runde des Arbö Cup auf  Platz 2 spielen . Mit tollen Spielzügen überraschten sie auch Trainer Gerhard Schlachtner.

Ein gutes Zeichen für die nächste Saison .

Kl.Schüler Endstand nach 3 Durchgängen :

 

  1. SV Schwechat 1                        ( Dorfmeister Niels / Krmniak Noel )     27  Punkte
  2. Arbö Askö semket St.Pölten 2    ( Riesenberger Christof u. Clemens )   18

3.   SV Schwechat 2                      (Dorfmeister Tim / Kräftner Elias )         9

4. SV Schwechat 3                        ( Sven Rubik / Benjamin Bicis)              0

 

 

 

 

 

19.11.2018  - Betreff: 51. Int. Leopoldi Radball Turnier